Unsere Trainer*innen

In unserem Trainer*innen-Pool arbeiten Ärzt*innen, Psycholog*innen und Berater*innen aus unterschiedlichen Fachrichtungen zusammen. Neben unseren speziell geschulten Trainer*innen laden wir, als zusätzliche Referent*innen, Expert*innen aus der Region ein.

  • Sebastian Albers
    © Foto: Carolin Albers

    Sebastian Albers

    Arzt // Gastdozent an der Klinik für Psychosomatik der Uniklinik Köln // Mitarbeit im Checkpoint der Aidshilfe Köln

    Die Kommunikation mit Patient*innen wird in der Medizin häufig unterschätzt. Dabei kann eine gelungene Kommunikation helfen, eine tragfähige Beziehung zu den Patient*innen aufzubauen, Missverständnisse zu vermeiden und Patient*innen optimal zu versorgen. Ich erlebe im Rahmen des Programms immer wieder, dass die Teilnehmenden ihre Scheu vor vermeintlich peinlichen Fragen ablegen und ihre persönlichen Barrieren bezüglich der Sexualanamnese überwinden. Die Teilnehmenden betonen häufig, dass sie sich durch die Workshops sicherer und kompetenter fühlen, Patienten auf ihre Sexualität anzusprechen.
  • Hartmut Evermann
    © wdt-photoart / W.D. Turné / LAH

    Hartmut Evermann

    Diplom Sozialarbeiter und Sozialpädagoge // seit 2001 hauptamtlicher Mitarbeiter in der Lübecker AIDS-Hilfe // Prävention, Beratung, Organisation

    Menschen kommunizieren immer. Wie Paul Watzlawick schon formulierte, man kann nicht nicht kommunizieren. Manchmal gelingt der Austausch und manchmal fällt es einem schwer, die (richtigen) Worte zu finden. Das gilt auch für Ärzte und Ärztinnen. Aber eine offene Kommunikation über 'heikle Themen' ist lern- und erfahrbar … und macht dazu auch noch Spaß. Wie ein Teilnehmer beschrieb: 'Man muss sich nur trauen, es auszuprobieren … und am Ende war es einfacher als ich dachte.'
  • Foto von Helmut Hartl

    Helmut Hartl

    seit 1995 Arzt // früher TU München Derma HIV Ambulanz // seit 2001 niedergelassener Hautarzt in einer HIV-Schwerpunktpraxis in München // schwul // zwei Kinder im Rahmen einer Rainbowfamily // fest verliebt und fast verheiratet

    „Sexualität ist ein Grundbedürfnis wie Essen oder Trinken, warum können wir nicht genauso entspannt über STI oder Sexstellungen reden wie über Kochrezepte?“ (Freud und Hartl)
  • Gabi Jung

    Gabi Jung

    Ärztin und Gesundheitswissenschaftlerin // systemische Beraterin und Coach // freiberufliche Tätigkeit seit 2004

    Kommunikationstechniken und die Reflexion der eigenen Haltung zu Sexualität sowie unterschiedlichen Lebenswelten sind für mich zentrale Bausteine unserer Arbeit – und genau das macht jeden Workshop für mich so interessant. Die Unterschiedlichkeit der Teilnehmenden prägt den Ablauf jedes Mal wieder neu, sodass das Thema für mich nie langweilig wird.
  • Foto von Christopher Knoll

    Christopher Knoll

    Diplom-Psychologe // systemischer Einzel-, Paar- und Familientherapeut // Leiter der Beratungsstelle für schwule Männer München

    Gelungen über Sex reden zu können hat nicht nur diagnostische Vorteile, sondern verbessert das Wichtigste, das man als Arzt/Ärztin hat: die Beziehung zu Patient*innen. Und ich freue mich, an diesem wichtigen und spannenden Punkt mit Ärzten und Ärztinnen arbeiten zu können.
  • Foto von Phillipp Linde
    © MedizinFotoKöln (MFK)

    Philipp Linde

    Arzt // Seit 2008 mit dem Schwerpunkt Prävention im HIV-Bereich tätig

    Am meisten freue ich mich, wenn ich 'Aha'-Momente in den Augen der Teilnehmer*innen erkenne!
  • Foto von Helga Neugebauer

    Helga Neugebauer

    Fachärztin für Innere Medizin // seit 1996 Ärztin in der AIDS-Hilfe Hamburg // Beratungen von Menschen mit HIV und AIDS // Fortbildungen für Pflegekräfte, in Schulen und Firmen zum Thema Übertragungswege // Seminare für Ärzte und Ärztinnen im Rahmen von „Let´s talk about Sex“

  • Ursula Peters

    Ursula Peters

    Dipl. Sozialpädagogin, Kommunikationspsychologin (FH) // Sexualberaterin (DGFS) // derzeit in Weiterbildung Sexualtherapie am Institut für Sexualtherapie in Heidelberg //

    Seit 1992 im Bereich HIV/STI-Prävention tätig // seit 2008 zuständig für die verantwortliche Koordination und Qualitätsentwicklung des HIV/STI-Beratungs- und Testangebot Checkpoint in Köln

    Sexualität ist ein sehr empfindlicher und leicht störbarer Raum; sexuell übertragbare Erkrankungen sind für viele Menschen immer noch stark tabuisiert. In meinen Beratungen wird immer wieder deutlich, wie wichtig es ist, ein wertschätzendes und akzeptierendes Gesprächsangebot machen zu können, damit Probleme angesprochen werden können. Ärztinnen und Ärzte dabei zu unterstützen, wie Kommunikation zu einem schwierigen Thema besser gelingt, ist mir ein echtes Anliegen.
  • Marianne Rademacher

    Marianne Rademacher

    Ärztin und Lehrerin, seit 1987 in unterschiedlichen Zusammenhängen mit den Themen HIV, STI und Hepatitis beschäftigt (u.a. im Öffentlichen Gesundheitsdienst, in der Forschung, in einer HIV Schwerpunktpraxis).

    Seit 2008 Referentin für Prävention für Frauen im Kontext von HIV, STI, Hepatitis und weiblicher Sexarbeit der DAH e.V.

    Kommunikation über Sexualität spielt insbesondere im Zusammenhang mit HIV und STI eine sehr wichtige Rolle. Während meiner langjährigen Berufserfahrung musste ich immer wieder feststellen wie schwer dies Patientinnen und Patienten ebenso wie Ärztinnen und Ärzten fällt. Die Gelegenheit Gesprächsführung im Rahmen des Kommunikationstrainings der DAH zu üben verbessert und vereinfacht sicher die Beziehung zwischen Arzt/Ärztin und Patient/Patientin.
  • Tom Scheel

    Tom Scheel

    Sexualpädagoge (gsp) und Sexualberater // seit 2000 hauptamtlicher Mitarbeiter der Aidshilfe Rostock, heute Centrum für Sexuelle Gesundheit Rostock // seit 2009 freiberuflich tätiger Sexualpädagoge, Mitglied in der Gesellschaft für Sexualpädagogik // seit 2010 Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft für Sexualpädagogik