© ©Coloures-Pic/stock.adobe.com

Fortbildungsprogramm: Hepatitis C in der Primärversorgung und im Zusammenhang mit Alkohol- und Drogenkonsum

Das International Network on Hepatitis in Substance Users (INHSU) bietet ein umfangreiches kostenloses Fortbildungsprogramm zum Thema Hepatitis-C-Behandlung von Menschen mit intravenösem Drogenkonsum. Das Programm besteht aus Online-Kursen und fünf Präsenz-Workshops und richten sich an Ärzte, Pflegefachpersonen, Suchtspezialisten und andere medizinische Fachleute, die mit intravenös Drogenkonsumierenden arbeiten.

Menschen mit intravenösem Drogenkonsum (PWID) machen schätzungsweise 90% der Neuinfektionen mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) aus, so das INHSU. Klinikärzte, die PWID behandeln, könnten durch frühzeitige Diagnose und Behandlung die HCV-bedingte Morbidität und Mortalität erheblich verringern. Mit der Einführung von neuen, gut verträglichen direkt wirkenden antiviralen Präparaten mit kurzer Behandlungsdauer und Heilungsraten von über 95% könne die Gesundheit von Menschen mit HCV massiv verbessert werden, begründet INHSU das Fortbildungsprogramm.

Die Teilnehmer_innen sollen nach der Beendigung des Programms in die Lage versetzt werden:

  • Die Risikofaktoren für eine HCV-Infektion zu beschreiben, was effizientes Screening in der Praxis und wirksame Aufklärungs-und Präventionsarbeit ermöglicht.
  • Die klinischen Daten kompetent auszuwerten, um HCV zuverlässig zu diagnostizieren.
  • Lebererkrankungen kompetent zu beurteilen.
  • Die DAA-Therapien zur Behandlung von HCV zu verstehen und Patienten entsprechend zu behandeln, überweisen oder beraten.
  • Patienten angemessen zu überwachen, während und nach der Behandlung. und nach der Behandlung.

Die nächsten Präsenz-Workshops zum Thema "Hepatitis C in der Primärversorgung und im Zusammenhang mit Alkohol- und Drogenkonsum" finden an folgenden Terminen statt. Die Anmeldung erfolgt über den angegebenen Link.

Essen 26 Februar 2020 | 14.00 - 19.30 Registrieren: http://tiny.cc/Essen2020

Frankfurt 28 Februar 2020 | 13:00 - 19:30 Registrieren: http://tiny.cc/frankfurt2020

München 13 März 2020 | 08.30 - 16.30 Registrieren: http://tiny.cc/Munchen2020

Berlin 17 März 2020 | 13.00 - 19.30 Registrieren: http://tiny.cc/berlin2020

Hamburg 20 März 2020 | 13.00 - 19.30 Registrieren: http://tiny.cc/Hamburg2020