Materialien

HIV, STI, Hepatitis: Medien für Ärzte

  • HIVreport "n=n"

    „Wir wollen, dass jede_r die gute Nachricht kennt: HIV ist unter Therapie selbst beim Sex nicht übertragbar.“ Diese Tatsache belegen inzwischen mehrere große Studien, so die Deutsche Aidshilfe, Herausgeberin der 20seitigen Broschüre HIVreport mit dem Themeschwerpunkt „n=n“.

    Die Autoren des Heftes beleuchten diesen Fakt genauer und gehen den verschiedenen Fragen rund um das Thema „n = n“ nach. Sie blicken auf die Geschichte und auf das, was sich seit dem EKAF-Statement von 2008 ereignet hat. Sie nehmen die Ergebnisse der PARTNER-2-Studie, die letztes Jahr auf der Internationalen Aidskonferenz (IAS) in Amsterdam präsentiert und im Mai 2019 veröffentlicht worden sind, unter die Lupe. Und werfen einen Blick in die Praxis: Wie lebt es sich damit? Auf welche Bereiche lässt sich die Botschaft anwenden? Wer profitiert vielleicht nicht davon, und was lässt sich dagegen tun? Diesen und anderen Fragen gehen die Herausgeber in der aktuellen Broschüre nach.

    Herunterladen

    Herunterladen PDF (1.89 MB)

  • Positionspapier HIV - Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V.

    Positionspapier HIV der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V., verabschiedet bei der bvmd-Medizinstudierendenversammlung am 4.11.2018 in Greifswald.

    Herunterladen

    Herunterladen PDF (145.44 KB)

  • HIV früh erkennen und behandeln. Ein Leitfaden für die Suchtmedizin

    Die Broschüre richtet sich an Suchtmediziner_innen generell und Substitutionsärzt_innen im Besonderen. Sie informiert über die Problematik von späten HIV-Diagnosen und spätem Therapiezugang bei Menschen die intravenös Drogen konsumieren oder substituiert werden. Mit Informationen zu Compliance, Abrechnung von Tests und Gesprächsführung zu heiklen Themen unterstützt die Broschüre bei der Vermeidung von Aidserkrankungen bei Drogenkonsument_innen.

    Herunterladen / Bestellen

    Herunterladen PDF (1.63 MB) oder kostenlos bestellen

  • Ärztliche Sexualanamnese (HIV/STI)

    HIV und andere Geschlechtskrankheiten (sexuell übertragbare Infektionen/sexually transmitted infections, STI) werden oft nicht erkannt, weil Symptome unspezifisch sind oder Sexualität und sexuelle Gesundheit in der Kommunikation zwischen Ärzt_innen und Patient_innen nicht thematisiert werden.

    In der Anamnese auch über Sexualität zu sprechen hilft herauszufinden, ob und wann ein Test auf HIV oder andere sexuell übertragbare Infektionen angebracht ist.

    In dieser Broschüre stellen wir Richtlinien zur Diagnostik und Sexualanamnese vor und beschreiben, wie eine ärztliche Gesprächsführung zu sensiblen Themen wie der Sexualität gelingen kann. „Klinische Steckbriefe“ zu HIV/Aids und wichtigen sexuell übertragbaren Infektionen, zum Umgang mit HIV-positiven Patient_innen, zu neueren medizinischen Präventionsmethoden (PrEP, „Schutz durch Therapie“) sowie eine Checkliste zur HIV/STI-bezogenen Sexualanamnese komplettieren das Medium und ermöglichen Ärzt_innen, einen aktuellen und praxisorientierten Überblick zur Thematik zu gewinnen.

     

    Die Checkliste steht hier zum Download zur Verfügung.

     

    Herunterladen / Bestellen

    Herunterladen PDF (789.48 KB) oder kostenlos bestellen

  • HIV früh erkennen in der gynäkologischen Praxis Ein Leitfaden für Ärztinnen und Ärzte

    Die Broschüre unterstützt Gynäkolog_innen bei der frühzeitigen Erkennung von HIV-Infektionen und dem Vorgehen bei einem positiven HIV-Testergebnis. Sie informiert über gynäkologische Indikatorerkrankungen, HIV und Schwangerschaft, Test- und Abrechnungsmöglichkeiten und bietet Tipps zur Gesprächsführung in der alltäglichen Praxis.

    Herunterladen / Bestellen

    Herunterladen PDF (1.71 MB) oder kostenlos bestellen

  • Flyer "Let's talk about sex" HIV/STI-Prävention in der Arztpraxis.

    Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte. Der Flyer bietet auf acht Seiten einen Überblick über das Workshop-Angebot für Ärztinnen und Ärzte der Deutschen AIDS-Hilfe.

    Herunterladen

    Herunterladen PDF (198.14 KB)

  • HIV früh erkennen - Aids vermeiden. Ein Leitfaden für Arztinnen und Ärzte

    Die Broschüre unterstützt Haus_ärztinnen bei der frühzeitigen Erkennung von HIV-Infektionen. Sie informiert über Indikatorerkrankungen, Testverfahren und Abrechnungs-Möglichkeiten und bietet Tipps zur Gesprächsführung und zum Vorgehen bei einem positiven Testergebnis.

     

    Herunterladen / Bestellen

    Herunterladen PDF (1.73 MB) oder kostenlos bestellen

  • Keine Angst vor HIV, HBV und HCV! Informationen für das zahnärztliche Behandlungsteam

    Bei der zahnmedizinischen Versorgung von Menschen mit HBV, HCV, HIV oder Aids kommt es immer wieder zu Fragen, Unsicherheiten und Ängsten. Die Bundeszahnärztekammer und die Deutsche AIDS-Hilfe e.V. haben daher gemeinsam diese Broschüre veröffentlicht, die Informationen - auch für den Umgang mit Hepatitis - sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt.

    Mit dieser Broschüre soll deutlich gemacht werden, dass bei Einhaltung der üblichen Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen keine Infektionsgefahr besteht, weder für Ärzte und Praxisteam noch für Patientinnen und Patienten.

    Diese Fakten sollen helfen, unbegründete Infektionsängste abzubauen und so einen diskriminierungsfreien Umgang für Menschen mit Infektionserkrankungen gewährleisten.

    Ein Informationsfilm für zahnmedizinische Fachangestellte finden Sie hier.

    Herunterladen / Bestellen

    Herunterladen PDF (2.49 MB) oder kostenlos bestellen

  • Keine Angst vor HIV, HBV, HCV (Englisch)

    Bei der zahnmedizinischen Versorgung von Menschen mit HBV, HCV, HIV oder Aids kommt es immer wieder zu Fragen, Unsicherheiten und Ängsten. Die Bundeszahnärztekammer und die Deutsche AIDS-Hilfe e.V. haben daher gemeinsam diese Broschüre veröffentlicht, die Informationen - auch für den Umgang mit Hepatitis - sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt.

    Mit dieser Broschüre soll deutlich gemacht werden, dass bei Einhaltung der üblichen Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen keine Infektionsgefahr besteht, weder für Ärzte und Praxisteam noch für Patientinnen und Patienten.

    Diese Fakten sollen helfen, unbegründete Infektionsängste abzubauen und so einen diskriminierungsfreien Umgang für Menschen mit Infektionserkrankungen gewährleisten.

    Herunterladen / Bestellen

    Herunterladen PDF (2.46 MB) oder kostenlos bestellen

  • Keine Angst vor HIV! Informationen für medizinisches und pflegerisches Personal

    Bei der medizinischen und pflegerischen Versorgung von Menschen mit HIV oder Aids kommt es immer wieder zu Fragen, Unsicherheiten und Ängsten – ob in der häuslichen Pflege, im Krankenhaus oder in der Arztpraxis, in Pflegeeinrichtungen, Altenheimen und Wohnprojekten.

    In dieser Broschüre für medizinisches und pflegerisches Personal,  bieten wir die wichtigsten Informationen zum Thema und geben Antworten auf häufig gestellte Fragen.

    Vielleicht interessiert sie auch:

    Keine Angst vor HIV, HBV und HCV! - Informationen für das zahnärztliche Behandlungsteam.

    Herunterladen / Bestellen

    Herunterladen PDF (507.35 KB) oder kostenlos bestellen